BUND Ortsverband Dossenheim

Region Rhein-Neckar-Odenwald

Spannendes aus den Ortsgruppen der Region

Damit die vielen spannenden Entwicklungen, nachhaltigen Erfolge und faszinierende Projekte der übrigen Ortsgruppen der Region Rhein-Neckar-Odenwald nicht in Dossenheim untergehen, informieren wir hier regelmäßig über die wichtigaten Neuigkeiten.

BUND Wieblingen

Majestätischer Gast am Wieblinger Altneckar

Von oben beobachtet der Fischadler in Wieblingen das Geschehen am Altneckar  (Michael Ziara)

Seit Jahren machen Fischadler auf der Reise in ihr Winterquartier Rast im Naturschutzgebiet Altneckar Heidelberg-Wieblingen – dieses Jahr scheint es einem jungen Fischadler ganz besonders gut am Alten Neckar zu gefallen: seit Ende August ist er regelmäßig in diesem Gebiet zu beobachten. Dort hält er von hohen Bäumen Ausschau auf die freie Fläche des Neckars und auf seine Fischfauna.

Dabei sitzt er häufig an der Stelle, über die einige Stadtplaner eine Brücke bauen wollen, und er scheint uns zu sagen: „das ist mein Revier, bitte erhaltet es“. Da Fischadler sehr ortstreu sind, ist zu erwarten, dass er auch die nächsten Jahre hier Station machen wird.

Dieser große Greifvogel könnte somit zum Symboltier der Heidelberger Naturschützer*innen werden, die sich gegen die Zerschneidung des Naturschutzgebietes durch eine 5. Neckarquerung einsetzen. Der Fischadler steht als besonders geschützte Art im Anhang I der EU-Vogelschutzrichtlinie.

aktuelle Beobachtungen am Altneckar 

Bericht in der RNZ (14.10.2020)

Heidelberg

Wird Heidelberg jetzt kohlefrei?

Logo der Initiative Heidelberg kohlefrei  (Initiative Heidelberg kohlefrei)

Ende November 2019 hat der Heidelberger Gemeinderat einen 30-Punkte-Plan zum Klimaschutz verabschiedet. Darin hat das Stadtparlament unsere Forderungen weitestgehend übernommen. Die Stadtwerke Heidelberg sollen bis Ende 2020 allen Fernwärme-Kund*innen insgesamt 50 Prozent „grüne“, CO2-neutrale Wärme zur Verfügung stellen. Bis 2030 soll die Fernwärme dann weitestgehend CO2-neutral sein. 

Die Gruppe „Heidelberg kohlefrei!“ wird weiterhin den Prozess der Umsetzung kritisch begleiten und freut sich immer über neue motivierte Leute. Unter www.hd-kohlefrei.de findet ihr die Termine der nächsten Treffen und Infos zu den neuesten Entwicklungen.

Das Kohlekraftwerk Mannheim verschmutzt natürlich weiterhin die Umwelt und seine Betreiberinnen kümmern sich weiterhin nicht um die Menschenrechtsverletzungen in den Kohleabbauregionen dieser Welt. Aus diesem Grund müssen sich auch Mannheim, Speyer, Ketsch, Brühl und Schwetzingen dazu entscheiden, die dreckige Steinkohle-Fernwärme nicht mehr abzunehmen!

BUND Hemsbach-Laudenbach

SWR-Beiträge

Über den BUND Hemsbach-Laudenbach sendete der SWR am 6. Juli 2020 zwei Beiträge aus Hemsbach. Thema sind nachhaltige Erfolge und das Bürgerengagemt am Wiesensee. 

Gerhard Röhner, 1.Vors. des BUND Hemsbach-Laudenbach, berichtet über nachhaltige Erfolge

https://www.swrfernsehen.de/landesschau-bw/hemsbacher-bluetenpracht-100.html

Bürgerengagement in Hemsbach

https://www.swrfernsehen.de/landesschau-bw/ein-kleines-paradies-namens-wiesensee-100.html

 

BUND Steinachtal

Naturschätzerallye

Für die Actionbound-App hat der BUND Steinachtal vier multimedial geführte Wanderungen entwickelt  (BUND OV Steinachtal)

Entdecke Naturschätze mit dem BUND OV Steinachtal auf vier, mit der Actionbound-App geführten, multimedialen Wanderungen in Heddesbach (ca. 7 km) Heiligkreuzsteinach (ca. 3 km) Schönau und Heiligkreuzsteinach (ca. 7 km) Wilhelmsfeld (ca. 4,5 km). Beobachte die Natur, löse Quizfragen und knacke den Highscore!

Um an den Wanderungen, also den "Bounds", teilnehmen zu können, wird nur ein GPSfähiges Handy oder ein Tablet benötigt. Vor dem Start muss die werbefreie und kostenlose Actionbound-App installiert werden.

Um zu dem jeweiligen Bound zu gelangen, scanne den jeweiligen QR Code von dem Flyer oder suche über die App nach unseren Bounds. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß, tolle Beobachtungen und viele Punkte!

BUND-Bestellkorb