13. Juni 2018

Umwelt schützen. Natur bewahren: Der BUND

Wir über uns

Der BUND arbeitet auf allen Ebenen und wird von rund 585.000 Menschen unterstützt: Bundesweit gibt es über 2.000 ehrenamtliche BUND-Gruppen, die direkt in ihrer Region die Themen anpacken, die dort wichtig sind. Pflege von Naturschutzflächen, Mobilisierung gegen Massentierhaltungsanlagen oder Aufklärungsarbeit mit Kampagnen sind dabei nur ein Teil.

Er engagiert sich – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Er ist einer der großen Umweltverbände in Deutsch­land.

Der BUND ist ein Mitgliederverband mit demokratischen Entscheidungsstrukturen auf allen Ebenen. Das gewählte Ehrenamt trifft die abschließenden Entscheidungen über Ziele, Strategien und Einsatz von Ressourcen des Verbandes. Der BUND finanziert sich überwiegend aus seinen eigenen Einnahmen – primär durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Der BUND ist ein von Politik und Wirtschaft unabhängiger Verband.

ZUM BUND-LEITBILD 

8. Januar 2016

BUND Ortsverband Dossenheim

Den BUND Dossenheim gibt es seit dem 07. Mai 2003. Wir sind als gemeinnütziger Verein Teil des BUND Landesverbandes Baden - Württemberg e.V. im BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland.

Eine Ortsgruppe des BUND gab es schon einmal in den 80er Jahren. Sie bemühte sich vor allem darum, das Vorhaben des Kreises, im Steinbruch Vatter eine Bauschuttdeponie zu errichten, zu verhindern.

Auch bei der erneuten Gründung unserer Ortsgruppe waren es bestimmte Planungen und Entwicklungen in der Gemeinde, die uns Mitglieder dazu motivierte, uns als Ortsgruppe für eine nachhaltige Entwicklung des Ortes und seines Umlandes einzusetzen. Wichtig waren uns damals vor allem die wieder aktuelle gewordenen Planungen aus den 70er Jahren, durch einen sogenannten Zubringer Nord durch das Handschuhsheimer und Dossenheimer den Campus der Universität Heidelberg anzubinden sowie die Fortschreibung des Flächennutzungsplans. Mit einem Flächennutzungsplan werden wesentliche Weichenstellungen für Jahrzehnte getroffen und vor allem zukünftige Wohn - und Gewerbegebiete ausgewiesen. Mit dem Ziel, die Entwicklung von Dossenheim kritisch zu begleiten und Landschaft und Lebensräume mit unserer Arbeit im Sinne Ökologie und Nachhaltigkeit zu beeinflussen.

Von Anfang an haben wir einen intensiven Austausch mit den BUND - Gruppen aus den benachbarten Orten gesucht mit dem Ziel, Kapazitäten und Kompetenzen zu einer nachhaltigen Entwicklung der nördlichen Bergstraße zu bündeln. Wesentlich durch diesen Impuls besteht mittlerweile eine enge Kooperation unter den vielen Ortsgruppen. Unsere jährliche Mitgliederversammlung findet immer im 1. Quartal des Jahres statt. Der genaue Termin wird jeweils im Dossenheimer Gemeindeblatt veröffentlicht.

Satzung



18. Februar 2019

Landschaftspflegetag

BUND Pressemitteilung

Bilder

RNZ Bericht

20. Dezember 2018

Demografie und Neubaugebiete

Berichte zur Veranstaltung

HIER

16. September 2018

Eine Spende, die uns besonders gefreut hat

Es gehört zu den erfreulichen Ereignissen unserer ehrenamtlichen Arbeit, wenn Eltern uns mitteilen, dass ihre Kinder mit viel Fleiß und Engagement.......Hier

20. März 2018

Rhein-Neckar-Zeitung

Mädchen aus Dossenheim gewinnt beim Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend einen Preis Mehr

Naturtagebuch mit Manfred Mistkäfer die Natur entdecken- Flyer

Suche