19. April 2017

Schutzgebietsabgrenzungen und Verordnungen

Die Untere Naturschutzbehörde des Rhein-Neckar-Kreises informiert

Die Landschaft an der Bergstraße und im Vorderen Odenwald zeichnet sich durch eine Vielfalt an Nutzungsformen und besonderer Arten und Biotopausstattung aus. Der Naturschutzwert an der Bergstraße ergibt sich aus einem Mosaik extensiver Nutzung, Trockenmauern, Hecken, Wiesen mit Streuobst, Magerrasen und Mischwäldern. Hier kommen geschützte Arten wie beispielsweise die Pechnelke, die Mauereidechse oder der Uhu vor.

Aufgrund fortschreitender Veränderungen an der Bergstraße weist die Untere Naturschutzbehörde auf die bestehenden Schutzgebiete nach dem Naturschutzrecht hin.

Auf die Gemarkung Dossenheim und Schriesheim erstrecken sich insbesondere folgende Schutzgebiete:

  • Naturpark „Neckartal-Odenwald"
  • Landschaftsschutzgebiet |LSG| „Bergstraße Mitte"
  • Naturschutzgebiet |NSG| „Ölberg“
  • Teilgebiete des FFH Gebietes „Odenwald bei Schriesheim" und des Vogelschutzgebietes „Bergstraße Dossenheim- Schriesheim"
  • verschiedene gesetzlich geschützte Biotope.

Karte

Die genauen Schutzgebietsabgrenzungen und Verordnungen können der Homepage „Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz“ (www.lubw.de unter Menü „Daten- und Kartendienst“) entnommen werden.

In den Schutzgebieten sind bestimmte Handlungen und Maßnahmen wie z. B. die Beseitigung von Gehölzen, der Umbruch von Wiesen, die Neuanlage bzw. Wiederbepflanzung von Reben, die Änderung der Bodennutzung oder die Errichtung von Hütten vorab mit der Unteren Naturschutzbehörde auf ihre Vereinbarkeit mit den Verbotsbestimmungen und dem Schutzzweck der Gebiete abzustimmen. Damit kann frühzeitig ein Verstoß gegen naturschutzrechtrechtliche Bestimmungen vermieden werden.

Wir bitten daher alle Grundstückseigentümer entsprechend geplante oder bereits durchgeführte Veränderungen der Grundstücksnutzungen mit der Unteren Naturschutzbehörde abzustimmen.

Untere Naturschutzbehörde

Amt für Landwirtschaft und Naturschutz

Muthstraße 4

74889 Sinsheim

Tel.: 07261 9466-5300 Fax: 07261 9466-95315

E-Mail: landwirtschaft-naturschutz@rhein-neckar-kreis.de

www.rhein-neckar-kreis.de

Naturschutz

 

 

BUND-Position "Naturschutz"

Download 

oder  Kostenlos Bestellen

 

 

              

 

 

Die Natur hält kleine und große Entdeckungen und Erlebnisse für uns bereit – wenn wir uns die Mühe machen, genauer hinzusehen. Die BUND-Tipps zur Naturbeobachtung lenken Ihren Blick auf Naturphänomene, die Sie tagtäglich, übrigens auch gut mit Kindern, in der eigenen Umwelt beobachten können. 

    



16. September 2018

Eine Spende, die uns besonders gefreut hat

Es gehört zu den erfreulichen Ereignissen unserer ehrenamtlichen Arbeit, wenn Eltern uns mitteilen, dass ihre Kinder mit viel Fleiß und Engagement.......Hier

20. März 2018

Rhein-Neckar-Zeitung

Mädchen aus Dossenheim gewinnt beim Naturtagebuch-Wettbewerb der BUNDjugend einen Preis Mehr

Naturtagebuch mit Manfred Mistkäfer die Natur entdecken- Flyer

Suche